Adresse: Landfriedstraße 12, 69117 Heidelberg

Kontakt Facebook

Personen

Elias Auerbach

Bestand B. 2/21

Weitere Einzelheiten zu den Titeln Nr. 22 – 36

22 – 36

Tore zur Bibel

Manuskript einer wissenschaftlichen Monographie: Tore zur Bibel.
Soweit nach ersten Recherchenerkennbar, bisher unveröffentlicht.
Gesamtumfang mehr als 400 Blatt (Handschrift, A4-Format). Besteht aus 5 Teilen:
I. Die Kritische Methode.
II. Die Bibel als Quelle der Geschichte.
III. Die Bibel als Quelle der Sagen Israels.
IV. Die Bibel als Quelle der Religion und Sittlichkeit.
V. Die Bibel als Werk der Kunst. 

Das Manuskript scheint vollständig in einer handschriftlichen Fassung vorzuliegen. Dabei befinden sich auch maschinenschriftliche Abschriften von einzelnen Abschnitten, mitunter sogar in mehreren Durchschlägen.

Angaben zu den einzelnen Umschlägen, in denen die Teile ursprünglich abgelegt waren und die auch bei der Umbettung in Archivmappen beibehalten wurden. Die Beschriftung der Umschläge wurde in ihren wesentlichen Partien kursiv wiedergegeben:

22
Ausführliches Inhaltsverzeichnis. Die Reihenfolge der Kapitel und zum Teil auch ihre Formulierung weicht im Manuskript mitunter von diesem Inhaltsverzeichnis ab.
Ringbuch: 22 Blatt (einseitig beschrieben, A5-Format)
Vermerk auf der Innenseite „Dr. E. Auerbach. Haifa. 1967“

23
I. Teil. Methode.
Ursprünglich 3 Umschläge:
I. Teil. Methode.
Hand-Manuskript. Tore zur Bibel. I. Teil….
I. Teil. Tore zur Bibel.
Umfang: 251 Blatt

24 – 28
II. Teil. Die Bibel als Quelle der Geschichte.
Ursprünglich fünf Umschläge, die bei der Bearbeitung im Archiv als Einheiten beibehalten wurden.

24
Aufschrift:
II. Teil: Die Bibel als Quelle der Geschichte.
1. Geschichtliche Dokumente der Bibel. Anhang: Wertlose und gefälschte Dokumente.
2. Die Geschichts-Schreibung der Bibel. Anhang: Die Pseudo-Geschichts-Schreibung.
Handschrift.
Umfang:186 Blatt

25
Aufschrift:
II. Teil: Die Bibel als Quelle der Geschichte.
Enthält jedoch ausschließlich Texte aus anderen Teilen des Buches, und zwar:
■ Die Moše-Sagen [ein Kapitel aus dem III. Teil]
■ Die Entwicklung der Persönlichen Religion [ein Kapitel aus dem IV. Teil].
Maschinenschrift.
Umfang: 195 Blatt

26
Aufschrift:
Tore zur Bibel. Quellen der Sagen.
Enthält mehrere, nicht zusammenhängende Textabschnitte in Maschinenschrift:
Teile der Moše-Sagen
■ Sagen um Semuel, Saul, David, Šelomo
[Diese Kapitelüberschrift fehlt im Inhaltsverzeichnis].
■ Der Anfang von Teil III.
■ Ein großes Kapitel aus Teil II.
Umfang: 216 Blatt

27
Aufschrift:
II. Teil. Die Bibel als Quelle der Geschichte.
Maschinenschrift.
Umfang: 32 Blatt

28
Aufschrift:
2. Teil. Die Bibel als Quelle der Geschichte.
Einleitung.
I. Geschichtliche Dokumente i. d. Bibel.
II. Geschichts-Schreibung der Bibel bis Salomo.
Enthält v.a. Anhang zu Teil II: Die „Pseudo-Geschichtsschreibung“, Maschinenschrift.
Umfang: 32 Blatt

29 – 32
III. Teil. Die Bibel als Quelle der Sagen Israels.
Ursprünglich drei Umschläge und eine Plastiktüte. Diese Einheiten sind bei der Bearbeitung im Archiv beibehalten worden.

29
Aufschrift:
3. Teil, 1. Hälfte, S. 1 – 99.
1. Einleitung.
2. Ur-Sagen der Bibel.
3. Väter-Sagen.
Handschrift.
Umfang: 100 Blatt

30
Aufschrift:
III. Teil. Die Bibel als Quelle der Sagen Israels.
Maschinenschriftliche Fassung des ersten Umschlags.
Umfang:124 Blatt

31
Aufschrift:
3. Teil. 2. Hälfte.
4. Moše-Sagen.
5. Sagen des Buches Josua.
6. Sagen des Richterbuches.

Handschrift.
Umfang: 155 Blatt

32
Enthält (alles Maschinenschrift):
■ Vorbemerkung, sowie erstes, drittes und viertes Kapitel von Teil III
■ Einige Kapitel aus Teil I
Bemerkung: War bei der Übernahme in Plastiktüte verpackt.
Umfang: 300 Blatt

33 – 35
IV. Teil. Die Bibel als Quelle der Religion und Sittlichkeit.
Ursprünglich drei Umschläge, die bei der Bearbeitung im Archiv als Einheiten beibehalten wurden.

33
Aufschrift:
4. Teil. IV. Die Bibel als Quelle d. <s>Religion u. Sittlichkeit</s> Geschichte.
[Streichung so bei Auerbach]
Enthält den Großteil des Manuskripts von Teil II, Maschinenschrift.
Umfang: 116 Blatt

34
Aufschrift:
IV. Teil. Die Bibel als Quelle der Religion und Sittlichkeit.
Enthält alle im Inhaltsverzeichnis und auf dem Umschlag
genannten Kapitel von Teil IV, Handschrift.
Umfang: 136 Blatt

35
Aufschrift:
IV. Teil. Die Bibel als Quelle der Religion und Sittlichkeit.
Enthält die ersten drei Kapitel von Teil IV, Maschinenschrift.
Umfang: 68 Blatt

36
V. Die Bibel als Werk der Kunst.
Ursprünglich zwei Umschläge, einer davon leer, bei der Bearbeitung im Archiv umgepackt in ein Konvolut.

Erster Umschlag (leer), Aufschrift:
V. Teil. Die Bibel als Werk der Kunst. (Abschrift – Ms.)

Zweiter Umschlag (größtenteils Maschinenschrift), Aufschrift:
Die Bibel als Werk der Kunst. (Handschriftl. Ms.).
Enthält große Teile der ersten beiden Kapitel von Teil V in dreifacher Ausführung (einmal handschriftl., zweimal maschinenschriftl.).

Umfang: 160 Blatt

 

Zurück zum Titelblatt des Verzeichnisses B. 2/21 (Elias Auerbach)
Zur Homepage des Zentralarchivs