Adresse: Landfriedstraße 12, 69117 Heidelberg

Kontakt Facebook

Bibliothek

Belegexemplare

Arbeiten, die unter Verwendung von Unterlagen jüdischer Autoren entstanden sind, alphabetisch nach den Verfassern:

Benedetto, Cristina: Damals, Dann und Danach di Barbara Honigmann.
Un ’ebreo-tedesca di confine. Tesi di laurea. Università degli Studi del
Piemonte Orientale „Amedeo Avogadro“, Vercelli 2002, 169 p.

Berg, Nicolas: "Die Lebenslüge vom Pathos der Nüchternheit:
Subjektive jüdische Erinnerung und objektive deutsche Zeitgeschichtsforschung:
Joseph Wulf, Martin Broszat und das Institut für Zeitgeschichte in den sechziger Jahren".
In: Süddeutsche Zeitung. 163 (17.7.2002), S. 14.

Berg, Nicolas: Der Holocaust und die westdeutschen Historiker. Erforschung und
Erinnerung. Göttingen 2003, 766 Seiten. [Bestände des Zentralarchivs wurden v.a.
für das Kapitel über Joseph Wulf benutzt: S. 323-370. Siehe auch S. 667. ]

Berg, Nicolas: Ein  Außenseiter der Holocaustforschung - Joseph Wulf (1912-1974) im
Historikerdiskurs der Bunderepublik. In: Leipziger Beiträge zur jüdischen Geschichte und
Kultur. 1 (2003), p. 311-346.

Berg, Nicolas: Ein vergessener Außenseiter der Holocaustforschung - Joseph Wulf
im Wissenschaftsdiskurs der Bundesrepublik [in hebräischer Übersetzung].
In: Memory and Amnesia [Hebräisch], hrsg. von Gilad Margalit und Yfaat Weiss.
Tel-Aviv 2005, p. 66-107.

Berg, Nicolas: Joseph Wulf, a Forgotten Outsider Among Holocaust Scholars.
In: Holocaust Historiography in Context. Emergence, Challenges, Polemics and Achievements.
Edited by David Bankier and Dan Michman. Yad Vashem Jerusalem 2008, p. 167-206.
[Foto von J. Wulf aus dem Nachlass im Zentralarchiv, nach p. 224]

Boihmane, Sandra: Malina – Versteck der Sprache. Die Chiffre „Malina“ in
Ingeborg Bachmanns Werk und in Zeugnissen von ZeitzeugInnen. Berlin 2014, 326 Seiten.
[Auf S. 226 beziehen sich 3 Fußnoten auf den Bestand B. 2/1 (Wulf) ]

Buscot, Gilles: La ritualisation de l’exil dans les récits « strasbourgois » de Barbara Honigmann.
In : Recherches sur le monde germanique. Regards, approches, objets. Sous la direction de M. Grimberg,...
En hommage à l’activité de direction de recherche du professeur Jean Marie Valentin [= Festschrift].
Paris 2003, p. 249-265.

Cartarius, Julia: Juden in Oberschlesien, 1921 – 1945. In: Jüdisches Leben zwischen Ost und West.
Neuere Beiträge zur jüdischen Geschichte in Schlesien. Hrsg. von A. Brämer, A. Herzig und
K. Ruchniewicz, Göttingen 2014, S. 79 – 101.

Croce, Thomas: La Rielaborazione del Passato nelle Opere in Prosa di Barbara Honigmann.
Unveröffentlichte Magisterarbeit an der Universität Mailand, 1995.

Fiero, Petra S.: Zwischen Enthüllen und Verstecken. Eine Analyse von
Barbara Honigmanns Prosawerk. Tübingen 2008, 219 Seiten.

Guillot, Virginie: Indentitätsreise als Hauptbegriff in Barbara Honigmanns Werk
in bezug auf zwei ihrer Romane: „Soharas Reise“ und „Eine Liebe aus nichts“.
Unveröffentlichte Magisterarbeit, eingereicht im Juni 2003 an der
Université de Poitiers, 67 Seiten.

Haubold-Stolle, Juliane: Mythos Oberschlesien. Der Kampf um die Erinnerung
in Deutschland und in Polen 1919-1956. Osnabrück 2008, 518 Seiten.

Jankowski, Alice: „Bibliothek, Buch, Leser“ Zur Geschichte der Hamburger
jüdischen Gemeindebibliothek. In: Theresienstädter Studien und Dokumente 2005, S. 179-212.

Jankowski, Alice: Die Konfiszierung und Restitution der Bibliothek der Jüdischen Gemeinde Hamburg.
In: Jüdischer Buchbesitz als Raubgut. Zweites Hannoversches Symposium. Im Auftrag der
G. W. Leibniz Bibliothek-Niedersächsische Landesbibliothek und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz
hrsg. von Regine Dehnel. Frankfurt a.M. 2006, S. 213-225.

Jehle, Volker: "Wenn ich Angst habe, gebe ich sie ins Wort". Robert Schindel,
Harlekin und Artikst. - Rundfunksendung (S 2 Kultur, 22.11.1994, 23.00-23.30 Uhr)

Keller, Claudia: Sukkat Schalom. Soldaten, Agenten und ein Neuanfang:
Wie das Liberale Judentum nach Berlin zurückkehrte. Berlin 2015, 80 Seiten.

Keller, Susan. Verlassen und verlassen werden: SLA im Fach Deutsch zu:
"Eine Liebe aus nichts" von Barbara Honigmann. - Unveröffentlichte Seminararbeit
am Lehrerseminar in Kreuzlingen (Schweiz), 1998.

Kempter, Klaus. Die Jellineks 1820-1955: Eine familienbiographische Studie
zum deutschjüdischen Bildungsbürgertum. Düsseldorf: Droste, 1998 (Schriften des Bundesarchivs; 52).

Kempter, Klaus: Joseph Wulf - Ein Churban-Historiker.
In: Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts. 10 (2011), S. 407-430.

Kempter, Klaus: Joseph Wulf. Ein Historikerschicksal in Deutschland.
                            Göttingen 2012,  422 Seiten.

Kempter, Klaus: “Objective, not neutral”: Joseph Wulf, a documentary historian.
                            In: Holocaust Studies, volume 21 (2015), issue 1-2, p. 38-53.

Kilian,Christine: Die Araber-Frage in Palästina. Eine Untersuchung der
zionistischen Literatur Elias Auerbachs. 130 Seiten, unveröffentlichte Magisterarbeit,
eingereicht bei der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, 2014.
[Analyse des Manuskripts in B. 2/21, Nr. 50]

Kowaljowa, Irina: Besonderheiten der Anwendung der Transformationen bei der
Übersetzung ins Russische der Erzählungen von B. Honigmann. Unveröffentlichte
Diplomarbeit an der Staatlichen Universität Rostow am Don, 2003, Russisch, 57 Seiten.

Kühling, Gerd: Kein Ort für Forschung und Erinnerung – Joseph Wulf und seine
Initiative eines Internationalen Dokumentationszentrums in Berlin. Magisterarbeit,
Humboldt-Universität zu Berlin, 2006, 101 Seiten.

Kühling, Gerd: Schullandheim oder Forschungsstätte?
Die Auseinandersetzung um ein Dokumentationszentrum im Haus der Wannsee-Konferenz (1966/67).
In: Zeithistorische Forschungen/Studies in Contemporary History, Online-Ausgabe, 5 (2008) H. 2,
URL: http://www.zeithistorische-forschungen.de/16126041-Kuehling-2-2008

Kühling, Gerd: Erinnerung an nationalsozialistische Verbrechen in Berlin - Verfolgte des Dritten Reiches und geschichtspolitisches Engagement im Kalten Krieg 1945 – 1979 (Dissertation, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2013), 2016, 581 Seiten.

Mariotte, Christian: La quête de l'identité dans l'oeuvre de Barbara Honigmann.
Mémoire de DEA, Université de la Sorbonne Nouvelle, Paris 2002, 116 Seiten.

Papacek, Ellen: Wahrnehmung aus jüdischer Perspektive. Barbara Honigmanns
Prosawerk im Rahmen der jungen jüdischen Literatur. Staatsexamensarbeit an der Universität Mainz, 1996.

Scheidt, Korinna: Barbara Honigmann – Beiträge zur Rezeption ihrer Prosa.
Bonn 2003, 184 Seiten. Unveröffentlichte Diplomarbeit an der Fachschule für das öffentliche Bibliothekswesen Bonn.

Stern, Guy: "Barbara Honigmann: A Preliminary Assessment".
In: Insiders and Outsiders. Jewish and Gentile Culture in Germany and Austria.
Hrsg. von Dagmar C.G. Lorenz und Gabriele Weinberger. Detroit, Michigan, 1994.

Vivian, Cecilia Maria: Jüdische Autoren in der deutschen Nachkriegsliteratur:
Barbara Honigmann zwischen Literatur und Malerei ausgehend von der Geschichtensammlung
"Am Sonntag spielt der Rabbi Fußball". Hausarbeit im Fach Neueren Deutschen Literatur
an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 2000.

Wolf, Ruth: Die Protagonistin des Romans "Soharas Reise" von Barbara Honigmann.
Unveröffentlichte Magisterarbeit an der Universität Freiburg, WS 1997/98, 70 Seiten.

Stand 22.12.2014

Zur Liste der Nachlässe im Zentralarchiv
Zur Liste der Belegexemplare zu den Beständen aus Institutionen
Zur Liste der Belegexemplare zur Friedhofsdokumentation
Zur Liste sonstiger Belegexemplare
Zur Bibliothek
Zur Home Page des Zentralarchivs